About us AGB FAQ Datenschutz
Impressum
Besucher: 1669307

Startseite
Presse-Informationen
Unternehmen
Anwenderberichte
Fachartikel
Videos
Site-Map
 
druckenSeite drucken
 

Knapp Logo E-Commerce Apologistics Markkleeberg

Apologistics in Markkleeberg bei Leipzig bewegt sich in einem für den Pharmahandel neuen Geschäftsumfeld – dem E-Commerce. Über das Onlineportal apodiscounter.de bekommen Kunden in Deutschland ihre online bestellten Arzneien in bis zu 24 Stunden bequem nach Hause geliefert.

Was vor einigen Jahren noch Pionierarbeit war, ist heute ein stark wachsendes Geschäftsfeld, das sich immer größerer Beliebtheit und steigender Umsatzzahlen erfreut. Innovation ist Bestandteil der Philosophie von Apologistics – auf der Suche nach einer Automatisierungslösung für den Wareneingang von Langsamdrehern, das Retourenhandling und die effiziente Lagerung eines breiten Artikelspektrums entschied sich Apologistics für den neuen KNAPP-Store. Spannende Herausforderungen: Erstmals wurde der KNAPP-Store in eine Kundenanlage integriert – die Installation erfolgte reibungslos und im laufenden Lagerbetrieb.

Chronologie einer Erfolgsgeschichte

Im Jahr 2004 nimmt Apologistics ihren rein manuellen Betrieb auf. Rund 50 Aufträge werden pro Tag bearbeitet.

Knapp-Store
Platzsparende Lagerung und effiziente Kommissionierung eines breiten Artikelspektrums mit dem KNAPP-Store.
Seit 2006 stattet KNAPP Apologistics mit Automatisierungstechnologie aus: Im Einsatz sind die Zentralbandautomaten SDA für schnelldrehenden Artikel und UPD, ein spezieller Auswerfer für Dosen, Tiegel und nicht stapelbare Artikel.

Außerdem umfasst die Lösung manuelle Kommissionierstationen, automatische Kartonaufrichter und Kartonverschließer, automatische Rechnungsbeigaben, Wiegestationen zur Gewichtserfassung, Reibanleger zur automatischen Beigabe von Werbematerial sowie Fotostationen, an denen jede Sendung vor Auslieferung zur Dokumentationszwecken fotografiert wird.

KiSoft WCS übernimmt die Überwachung, Steuerung und Optimierung der Lagerprozesse. 2013 – die Zahl der Aufträge, die pro Tag im Einschichtbetrieb bearbeitet werden, ist auf mehr als 8.000 gestiegen – die wachsenden Auftragszahlen und der Wunsch, das Artikelspektrum weiter zu vergrößern, machen weitere Automatisierungsschritte erforderlich.

Gesucht ist eine hochflexible Lösung zur Automatisierung eines breiten Artikelspektrums – hauptsächlich Langsamdreher – die jederzeit Zugriff auf alle Artikel gewährleistet und auch für das Retourenhandling eingesetzt werden kann; gleichzeitig sollen Effizienz und Qualität gesteigert und Kosten gesenkt werden.

Scanner Wareneingang
Einfaches Erfassen der Artikel mittels Scanner beim Wareneingang

Die Lösung, die KNAPP Apologistics anbietet, ist innovativ und erfüllt die Anforderungen optimal: der KNAPP-Store. Das neuartige Konzept des KNAPP-Stores und die jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit mit KNAPP können Apologistics überzeugen. Als innovatives Unternehmen, das einen hohen Automatisierungsgrad anstrebt, ist die Integration des KNAPP-Stores der nächste logische Entwicklungsschritt des Unternehmens. Zusätzlich wurde ein Teil Fördertechnik versetzt, neue Kartonaufrichter, eine Waage und die Fördertechnikanbindung zum KNAPP-Store installiert sowie die Automatsteuerung auf die neuste Version von ACS upgedatet.

In rund 3 Monaten wurde das Projekt termingerecht im laufenden Lagerbetrieb installiert – die Inbetriebnahme erfolgte schrittweise. So waren intensive Testphasen des neuen Systems gewährleistet – am 24. 2. 2014 ging der KNAPP-Store wie geplant erfolgreich in den Echtbetrieb über.

Die Zusammenarbeit zwischen Apologistics und KNAPP verlief äußerst positiv, der Projektablauf war harmonisch und geprägt von gegenseitigem Verständnis und dem Ziel, den ersten KNAPP-Store in den Live-Betrieb zu bringen.

Der KNAPP-Store in Leipzig

Greifarmsystem
Greifarmsystem des KNAPP-Store.

Aktuell besteht das KNAPP-Store-System bei Apologistics aus 2 KNAPP-Stores, mit einer Länge von jeweils 17 Metern, einer Höhe von 2,5 Metern und einer Breite von 2,5 Metern. Pro KNAPP-Store können rund 32.000 Artikel eingelagert werden. Der KNAPP-Store übernimmt die automatische Wareneinlagerung, das effiziente Retourenhandling, platzsparende Lagerung und fehlerfreie Kommissionierung für Langsamdreher und schwer automatisierbares Sortiment, wie beispielsweise Cremedosen.

Mit dem Einsatz des KNAPP-Stores ist es möglich, auch das langsamdrehende Sortiment, das zuvor manuell kommissioniert werden musste, zu automatisieren – was den manuellen Kommissionieraufwand und den Lagerplatz minimiert. Der Wareneinlagerungsprozess ist einfach und nur mit geringem manuellen Aufwand verbunden: Ein Mitarbeiter positioniert die Artikel auf dem Wareneingangsband – danach werden die Artikel automatisch gescannt, erfasst und eingelagert.

Lagerplatzverwaltung entfällt
Da mit dem KNAPP-Store eine bei weitem höhere Lagerdichte als beispielsweise mit üblichen Ziehkästen erreicht wird, wurde das Lagervolumen deutlich reduziert. Außerdem entfällt die Lagerplatzverwaltung für alle Artikel im KNAPP-Store. Die Bestandsverwaltung für beide Gassen übernimmt KiSoft WCS – der aktuelle Warenbestand ist damit nicht nur im Kontrollsystem, sondern auch im Managementsystem ersichtlich.

Grundsätzlich werden bei Apologistics nur Aufträge gestartet, wenn alle Artikel des Auftrags verfügbar sind. Diese Funktion wurde auch für den KNAPP-Store implementiert. Damit ist bereits bei Auftragsstart klar, ob ein Auftrag komplett ist, was den zusätzlichen Kontrollaufwand minimiert und eine fehlerfreie und vollständige Auftragszusammenstellung unterstützt.

Für optimale hygienische Bedingungen verfügt der KNAPP-Store über eine Reinigungsfunktion, die per Knopfdruck aktiviert werden kann. Im Zuge der Reinigung werden auch die Stellplätze automatisch optimiert.

Nahezu fehlerfeie Kommissionierung
Der KNAPP-Store erfüllt die Anforderungen von Apologistics hinsichtlich Leistung und Lagerdichte und konnte den Automatisierungsgrad und die Effizienz des Lagers deutlich verbessern. Besonders im E-Commerce-Business, das geprägt ist von einer großen Anzahl an Aufträgen mit geringen Stückzahlen pro Auftrag, kommen die Stärken des KNAPP-Store im Vergleich zur manuellen Kommissionierung zum Tragen, da die Aufträge schneller, mit weniger Aufwand und nahezu fehlerfrei kommissioniert werden.

Noch 2014 wird in einem weiteren Automatisierungsschritt das KNAPP-Store-System um 2 KNAPP-Stores erweitert – Wareneingang und Wareneinlagerung sollen zukünftig vollautomatisch mit Hilfe des Kommissionierroboters Pick-it-Easy Robot umgesetzt werden.

Über den Kunden

Branche: Pharma-Großhandel, E-Commerce
Standort: Markkleeberg, Leipzig, Deutschland
Lagergröße: 6.000 m2
Mitarbeiter insgesamt: 90 (davon 20 im Lager)
Lieferungen pro Tag: rund 8.000

Margit Wögerer, Mag.
Head of Marketing

KNAPP AG
Guenter-Knapp-Str. 5-7
8075 Hart bei Graz, Austria

Phone: +43 5 04952-2501

margit.woegerer@knapp.com
www.knapp.com

Seitenaufrufe: 851


 
© Copyright: Logistik-Branchenbuch